Für eine radikale Perspektive: ¡vamos! – Netzwerk für eine radikale Linke gegründet

Seit kurzem entsteht in Jena ein neuer Zusammenschluss aktiver Menschen. Unter dem Namen „¡vamos! – Netzwerk für eine radikale Linke“ soll, wie der Name schon vermuten lässt, ein offenes Netzwerk von politischen Gruppen und Einzelpersonen aus Jena und Umgebung entstehen. Der hohe aber motivierende Anspruch ist die Isolierung linksradikaler Politik zu überwinden und am Aufbau einer breiten antikapitalistischen Bewegung mitzuwirken.

Offen ist das Netzwerk für alle Gruppen und Einzelpersonen, die sich zu antikapitalistischen, antifaschistischen, antirassistischen und antisexistischen Grundsätzen bekennen und die bereit zu einer solidarischen Zusammenarbeit mit verschiedenen Strömungen der radikalen Linken sind. Ziel des Netzwerks ist nicht zuletzt, bei aller notwendigen kritischen Auseinandersetzung untereinander, die Überwindung unnötiger Grabenkämpfe und die Grundsteinlegung für gemeinsame Kooperationen, Diskussionen und natürlich Aktionen. Wer dieses Anliegen teilt, ist herzlich eingeladen Kontakt mit dem Netzwerk aufzunehmen und bei einem der Treffen, die vorerst alle 2 Wochen stattfinden vorbeizuschauen.

Es soll versucht werden einen dezentralen und kreativen Umgang mit den Prozessen und Problemen des Netzwerks und der Menschen/Gruppen die es gestalten zu finden. Deshalb ist das Treffen auch nur ein Aspekt. Angedacht sind ein wiki für Infos, Input und Diskussionen und ein Schwerpunkt auf persönlichen Kontakten und themen- oder sympathiebezogenen autonomen Kleingruppen. Die aber auch, natürlich nach eigenem ermessen, angehalten sind auf dem regelmäßigen Treffen oder sonst wie über ihre Ideen, Planungen und Aktionen zu berichten.
Außerdem läuft man sich in Jena und Umgebung eh dauernd über den Weg und plant und macht irgendwas. So könnte man dem Ganzen endlich einen Namen geben und die Kräfte besser bündeln wenn es nötig ist.

¡vamos! möchte sich mit einer Vielfalt an Themen und Bewegungen beschäftigen: soziale Kämpfe und Utopien, Antifaschismus, Antirassismus und Flüchtlingsrechte, Ökologie, Antisexismus, LGBIT(Lesbian, Gay, Bisexual, Intersexual and Transgender) und natürlich Bildungspolitik bilden dabei im Moment die Schwerpunkte, sind aber keinesfalls das Ende der Fahnenstange.
Es soll genau das werden was daraus gemacht wird

Hier noch das Selbstverständnis des Netzwerks:

Wer wir sind und was wir wollen

„¡vamos! – Netzwerk für eine radikale Linke“ ist ein freier antikapitalistisch ausgerichteter Zusammenschluss von AktivistInnen aus Jena, die sich als Teil der radikalen, außerparlamentarischen Linken begreifen und aktiv gesellschaftlichem Sexismus, Rassismus sowie faschistischen Tendenzen entgegentreten.
Wir wollen gemeinsam einen Beitrag dazu leisten, die Isolation linksradikaler Politik zu überwinden und eine handlungsfähige, breite, antikapitalistische Bewegung aufzubauen.
Hier sehen wir eine Möglichkeit, durch eine Netzwerkstruktur der Atomisierung unserer Bewegung
Widerstand zu leisten. Wir wollen dabei keinen Alleinvertretungsanspruch erheben, sondern vielmehr Einzelpersonen und politischen Gruppen die Möglichkeit bieten, sich auf Augenhöhe zu vernetzen um in bestehenden Kämpfen, Bewegungen oder Bündnissen interventionistisch tätig zu werden.
„¡vamos!“ soll einen lebendigen Ort des Austausches von Praxis und Theorie, der gemeinsamen Koordination und/oder Vorbereitung von Veranstaltungen und Aktionen sowie progressiver Selbstkritik bieten. Das schließt ebenso alternative Meinungsfindungsprozesse wie neue Wege der Verankerung eines radikalen Bewusstseins in der Gesellschaft ein. Was uns von einem kollektivem Herrschaftsapparat aufgezwungen wird, dem können wir nur gemeinsam entgegentreten!
„¡vamos!“ will dabei keine homogene Gruppe hervorbringen, sondern gerade aus den Spannungsfeldern verschiedener Ansichten über den Charakter einer Bewegung für eine freie und menschliche Gesellschaft Energie für den täglichen Kampf gewinnen. Um diese Form der Diskussion und Aktion auf breiter Ebene zu ermöglichen, wollen wir AktivistInnen unterschiedlicher Couleur zusammenbringen – alle sind willkommen um sich zu informieren, zu vernetzen, zu handeln.

Für eine gemeinsame Handlungsfähigkeit!
Für eine kämpferische antikapitalistische Bewegung!
Für die soziale Revolution!
Es lebe(n) die Utopie(n)

¡vamos!

http://vamosnetzwerk.blogsport.de/


1 Antwort auf „Für eine radikale Perspektive: ¡vamos! – Netzwerk für eine radikale Linke gegründet“


  1. 1 ich 25. Oktober 2010 um 20:05 Uhr

    Finde ich sehr gut!
    Die Organisation Untereinander in Jena lässt schon seit langen zu wünschen übrig…
    Ich erhoffe mir von dieser Aktion das ein Netzwerk errichtet werden kann damit bei Aktionen wie letzter woche (Spontan Demo der Nazis in der Jenaer innen Stadt) schneller reagiert und auch zurück geschlagen werden kann!
    Fraglich ist jedoch für mich ob sich hier nur linke in die reihen stellen…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.